13. Maxdorfer Triathlon am 11. Juni 2017

Der Maxdorfer Triathlon verwandelt die gesamte Region in eine Sportarena. Das von der TSG Maxdorf alle zwei Jahre veranstaltete Rennen über die Mitteldistanz startet mit dem Schwimmen im idyllischen Nachtweideweiher in Lambsheim. Nach 2 Kilometern im Wasser führt die selektive Radstrecke die Athleten über 85 Kilometer durch malerische Ortschaften entlang der Pfälzer Weinstraße, durch die Mittelhaardt und den herrlichen Freinsheimer Staatsforst sowie das Leininger Land mit seinen sehenswerten mittelalterlichen Stadtmauern, Burgen und Festungen. Der knackige Anstieg zur Lindemannsruh mit einer Steigung von 15% muss dabei gleich zwei Mal bewältigt werden. Neben diesen landschaftlichen Reizen, die von den Athleten trotz der Strapazen durchaus wahrgenommen werden, macht vielerorts die Tour-de-France-Stimmung, für die unzählige Fans an der Strecke sorgen, den Maxdorfer Triathlon für Athleten und Zuschauer zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Am Rasensportplatz in Maxdorf, der zugleich Start und Ziel der Laufstrecke über 20 Kilometer ist, nehmen die Athleten unter dem tosenden Applaus der Zuschauer die letzte Disziplin des Wettkampfs in Angriff. Der Rundkurs führt die Athleten dreimal durch den Maxdorfer Gemeindewald. Nach jedem Loop erreichen die Teilnehmer wieder den Rasenplatz und können neben der Verpflegung sicher auch noch eine große Portion Motivation durch die begeisterten Fans mit auf die nächste Laufrunde nehmen.

Neben der Einzelwertung wird beim Maxdorfer Triathlon auch eine Staffelwertung angeboten.