RömerMan - das Ladenburger Triathlon-Festival

Ladenburg, die älteste Stadt rechts des Rheins, ist am 18. Juli wieder einmal das Zentrum der Triathlon-Szene. Dieses Jahr war der RömerMan - als zweite Veranstaltung des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar - mit seinen insgesamt 1650 Startplätzen innerhalb von 35 Minuten ausgebucht.

Der Beginn des RömerMan ist für Sportler und Zuschauer etwas Besonderes: Per Schiff fahren die Athleten von Ladenburg neckaraufwärts. Bei Flusskilometer 16 fällt dann um 14 Uhr der Startschuss für die 1.800-Meter-Schwimmstrecke im Neckar, auf die anspruchsvolle 42 Rad-Kilometer über den Weißen Stein mit Anstiegen bis zu 16 Prozent und 650 Höhenmetern folgen. Der abschließende Lauf geht zweimal über einen 5-Kilometer-Rundkurs durch „Deutschlands schönsten Park 2006“ und führt bereits nach der halben Strecke durch das vollbesetzte Römerstadion, wo die Zuschauer später die Athleten auch im Ziel begrüßen werden.

Anschließend feiern Sportler und Zuschauer als Abschluss des Ladenburger Triathlon-Festivals die legendäre Finisher-Party. Dort wird bei freiem Eintritt die Grönemeyer-Band „Starboyzz“ das Zelt bis in die frühen Morgenstunden rocken.

Neu ist in diesem Jahr, dass die RömerKids, Schüler C und B (8 - 11 Jahre), erstmalig mit Zeitnahme starten werden. So können die Ergebnisse auch für den Schüler- und Jugend-Cup des BASF TCRN gewertet werden.